Cushing oder Pseudocushing?

Cushing oder Pseudocushing ❓

Rehepferde und Cushing. Cushing aufgrund von Rehe. Rehe aufgrund von Cushing. Egal wie es ausgelegt wird. Nahezu jedes Rehepferd hat mittlerweile Cushing. (oder jedes Cushingpferd mittlerweile Rehe?)

Nahezu immer erlebe ich, dass der Cushing-wert während einer akuten Rehe getestet wird.
Dabei wird Blut abgenommen und die Probe zur Testung eingesendet.

Doch

❓Wann steigt eigentlich dieser ACTH-Wert ❓

🥱 Morgens,direkt nach dem "Aufstehen", wenn man in Schwung kommt. Pferde eventuell aus der Box raus auf die Weide.Oder einfach nach einem ausgiebigem Nickerchen

🩸 Nochmals morgens aufgrund der Konzentration des Blutes. Morgens ist mehr ACTH im Blut vorhanden, als abends.

🥕🍎🍌 Nach dem Fressen

❄️/🌧Bei Kälte/Nässe, Wetterumschwüngen

🤨 Bei Stress

⚡️ Bei Schmerzen

🐎 nach körperlichen "Belastungen"

🤧 bei Krankheiten

🧸 bei Verletzungen

und zwar steigt dieser Wert SPRUNGHAFT! an. Da ist Alarm in der Bude!!

Dabei werden die Werte in den Laboren von August - Oktober höher angesetzt, als von November- Juli. 🧐

----------
Nun zurück aber zu unserem Rehepferd;
Mit schmerzverzerrtem Blick, schaut es ängstlich den Tierarzt an. Hungrig,da es 12h nüchtern in der Box stand, kam der Arzt nun gleich morgens zur Blutabnahme,sodass die Probe noch schnell eingesendet werden kann. Die Blutabnahme verläuft nicht ganz flüssig, denn Pferdchen findet das nicht lustig. Neben den pochenden Füßen, findet es Nadeln einfach gruselig. Mit angespanntem Hals und nach ewigem Gezappel, wird die Probe endlich entnommen......

Natürlich nur ein Beispiel. Aber oftmals genau so abgelaufen.

----------

Neben den akuten Schmerzen, haben die Pferde oft Stress (wurden von der Herde separiert, dürfen nicht mehr mit Ihren Kumpels auf die Weide), haben Hunger (auch das ist Stress), oder sind eben doch nicht nüchtern - haben also gefressen, ⁉️

Die große Frage die mir mit diesem Wissen immer wieder in den Sinn kommt:

⁉️ Hat das Pferd nun eine Rehe, aufgrund des Cushing Syndroms?
Oder hat eben dieses Pferd nun doch eher ein angebliches Cushing aufgrund der Rehe???

JA - es gibt Cushing. Aber ich möchte behaupten, dass wirklich ein sehr, sehr geringer Teil der darauf diagnostizierten Pferde, auch wirklich eine Veränderung an der Hirnanhangsdrüse besitzen, die es (vielleicht gerade noch so) gerechtfertigen Prascend/Pergolid zu verabreichen und über ein CT festgestellt wurde.

Ich lehne mich weit damit aus dem Fenster.
Aber ich möchte behaupten, dass über 90% der Cushing Pferde mittlerweile lediglich ein PSEUDO-Cushing haben,
Was letztendlich wieder nichts anderes ist, als eine Stoffwechselentgleisung.

Und so kurz vor dem Feiertag möchte ich Euch einen Anreiz mit auf den Weg geben:

Benutzt das WWW und erkundigt Euch, was Prascend/Pergolid so alles "kann"......

Bild: KI - kreiert.