Natürlich - Tiergerecht

Denn die Natur kennt immer einen Weg

Edelpapageien Candy und Keks

 26.09.2017

Bildbeschreibung

Candy (blau-rot) unsere Edelpapageien-Dame haben wir aus schlechter Haltung übernommen. Sie ist 3 Jahre alt. In Ihrer vorherigen Heimat , wurde sie in einem Nymphensittich-Käfig gehalten, bekam Fertigfutter aus dem Discounter, sowie Essensreste und Schokoladen-Müsli. Ihre Besitzer liebten sie sichtlich und behandelten Candy, wie andere ihre Hunde.

Leider sieht man auch heute noch (bald 2 Jahre später) die Folgen dieser Haltung. Candy war/ist chronische Rupferin. Durch die Fehlernährung, die vor allem viel zu fettreich war, begann sie einen Leberschaden zu entwickeln. Der dadurch entstandene Juckreiz zwang sie dazu, sich die Federn zu rupfen. Wir begannen hier Schrittweise mit der Abklärung: Kotproben und Federabklatsche zum Ausschließen von Endo- oder Ektoparasiten, weiter ein Blutbild und letztendlich noch eine zusätzliche Bioresonanz-Analyse. Durch die komplette Futterumstellung - Edelpapageien sind FRUCHTFRESSER d.h. sie ernähren sich hauptsächlich von Obst und Gemüse und nur zu geringen Mengen von Körnern, sowie durch mehrere Aufbaukuren, entwickelte sie ein besseres Federkleid. Candy ist in weiterer Behandlung mit der Mykotherapie, welche sie freiwillig, jeden Abend zu sich nimmt. Leider werden wir hier noch eine große und langwierige Baustelle haben, bis zu Candys vollständiger Genesung.

Bildbeschreibung

Um Candy eine artgerechtere Haltung zu gewährleistet, haben wir keine Kosten und Mühen gescheut und haben uns die 800km auf den Weg gemacht, um einen auch vom Alter her passenden Edelpapageien - Herren für sie zu finden. Unser "Keks" wurde dieses Jahr 1 Jahr alt und kommt aus der Zucht. Er ist ein absoluter Charmeur und verliebt in seine Candy.

Zusätzlich zum Partner, haben wir uns entschieden, den Papageien ein eigenes "Zimmer" einzurichten, so dass auch täglicher Freiflug gewährleistet ist. Neben der nun 4x so großen Voliere, als Candys damaliger Käfig, fliegen, hüpfen und klettern die beiden nun also den kompletten Tag über frei im Zimmer umher.

Unser größter Wunsch ist natürlich, Candy bald zu einer vollständigen Heilung verhelfen zu können.

Keks und Candy werden auf Dauer bei uns bleiben!

Bildbeschreibung